"Missionierung hat einen negativen Beigeschmack"

Wie der Begriff "Mission" zu seinem schlechten Ruf kam

Glaube -  Die Kirche begeht heute den Sonntag der Weltmission. Bei vielen Menschen verursacht das Wort "Mission" jedoch noch immer Unwohlsein. Katholisch.de hat mit dem Jesuiten und Missionsexperten Markus Luber über den historisch belasteten Begriff und das heutige Missionsverständnis der Kirche gesprochen.

  Artikel lesen

Wie Religionsfreiheit auf dem Campus gelingt

Wie Religionsfreiheit auf dem Campus gelingt

Religion -  Vollverschleiert zur Prüfung? Die Seminare nach Gebetszeiten ausrichten? Immer wieder war die Universität Hamburg mit solchen Situationen konfrontiert worden. Sie reagierte - deutschlandweit einmalig.

  Artikel lesen

Papst ruft für 2019 Gebetsmonat für Weltmission aus

Papst ruft für 2019 Gebetsmonat für Weltmission aus

Mission -  Der Oktober 2019 steht ganz im Zeichen der Mission. Damit will Papst Franziskus neuen Schwung in die missionarische Umgestaltung des Lebens und der Seelsorge bringen. Etwas soll dabei jedoch vermieden werden.

  Artikel lesen

Ein Symbol der Trennung

Ein Symbol der Trennung

Reformation -  Den Reformationstag am 31. Oktober dauerhaft zu einem Feiertag zu machen, dafür gibt es prominente Fürsprecher. Redakteur Felix Neumann hält das für keine gute Idee - und sieht bessere Alternativen.

  Artikel lesen

"Sind Bettler nicht selbst schuld?"

"Sind Bettler nicht selbst schuld?"

Hilfswerke -  Ist es gut, einem Obdachlosen Geld zu geben? Diese und andere Fragen beantwortet der Kölner Caritasverband in seinen Leitfaden zum Umgang mit Bettlern und Armut. Katholisch.de hat zehn Tipps zusammengefasst.

  Artikel lesen

Historiker: Luthers Ablassbrief seit 60 Jahren bekannt

Historiker: Luthers Ablassbrief seit 60 Jahren bekannt

Geschichte -  Ein Ablassbrief von Martin Luther soll vor kurzem in der Spanischen Nationalbibliothek in Madrid entdeckt worden sein. An diesem Bericht gibt es nun Kritik: Das Dokument sei schon bekannt und erforscht.

  Artikel lesen

Wo sehe ich Gottes Bild?

Wo sehe ich Gottes Bild?

Ausgelegt! -  In der dunklen Jahreszeit sieht Schwester Salome Zeman auf ihrem Heimweg auch mal finstere Gestalten. Mit Blick auf das Evangelium zeigt sie auf, wie man in allen Menschen Gottes Antlitz erkennen kann.

  Artikel lesen


Aktuelle Artikel

Aktuelle Artikel

Die tagesaktuelle Berichterstattung von katholisch.de im Überblick.

  Zur Rubrik
Gegen Bud Spencer ist Luther ein Nobody!

Gegen Bud Spencer ist Luther ein Nobody!

War's das? -  Ein satirischer Wochenrückblick von Thomas Jansen

  Artikel lesen
Ein "Heiliger in Ausbildung"

Ein "Heiliger in Ausbildung"

Heilige -  Am Anfang war nicht einmal klar, ob Karol Wojtyla Priester werden würde. Inzwischen ist Johannes Paul II. heiliggesprochen worden. Katholisch.de erzählt die spannenden Lebensgeschichte des frommen Polen.

  Artikel lesen
Psalm 134

Psalm 134

Nächtliches Loblied im Tempel. Die Lebens- und Glaubensverse im biblischen Buch der Psalmen beschreiben die Gotteserfahrung des Volkes Israel: Klagelieder, Bittpsalmen, aber auch Dank und Lobpreisungen.

  Video ansehen
Live auf katholisch.de

Live auf katholisch.de

Programm -  Alle katholisch.de-Livestreams im Überblick

  Artikel lesen
Glaube
22
Oktober
Tagesliturgie
 Kalenderblatt
Kirchenjahrkalender:
Namenstagkalender:
Stundenbuch:

Jesus wird von den Pharisäern gefragt, ob man dem Kaiser Steuern bezahlen muss. Hat der römische Kaiser das Recht, auch in Israel, in Gottes eigenem Land, die Kopfsteuer zu erheben? Jesus antwortet auf die Frage mit der Aufforderung: Gebt dem Kaiser, was dem Kaiser gehört, und Gott, was Gott gehört! Das sind nur scheinbar zwei Forderungen; denn das ganze Gewicht liegt auf der zweiten. Nicht der Kaiser ist wichtig und nicht die Steuer, sondern der Anspruch Gottes. Es kann nur heißen, ihm alles geben, ihm, dem lebendigen, anwesenden Gott. Damit geben wir auch der Welt das, was sie am nötigsten braucht: die Erfahrung der wirksamen Gegenwart Gottes. Wir begegnen Gott im Mitmenschen; die Menschen begegnen Gott durch uns. Das ist unsere Verantwortung.

 

  Zum Kalenderblatt

Historiker: "Selbstverständlich gehört Islam zu Europa"

Historiker: "Selbstverständlich gehört Islam zu Europa"

Religion -  Der Islam als Teil der europäischen Geschichte hat Regionen des Kontinents geprägt, sagt Historiker Christopher Clark. Für die Identität der Europäer sei ein ganz bestimmtes Ereignis wichtig gewesen.

  Artikel lesen

Vision von der einen Menschheitsfamilie

Vision von der einen Menschheitsfamilie

Glaube -  Wegen der Religion sind viele Kriege geführt worden. Vor 200 Jahren wurde Mirza Husayn Ali Nuri, der Gründer der Bahai geboren. Er sah nicht das Trennende, sondern das Verbindende zwischen den Religionen.

  Artikel lesen


Radio Vatikan
Player wird geladen ...

Neues aus dem Vatikan

Radio - Berichte, Interviews, Hintergründe: Das Nachrichtenmagazin "Treffpunkt Weltkirche" von Radio Vatikan jetzt täglich neu um 16.30 Uhr auf katholisch.de

Video

Feige: Ohne Orientalisch-Orthodoxe würde etwas fehlen

Feige: Ohne Orientalisch-Orthodoxe würde etwas fehlen

Ökumene -  Für den Frieden beteten sie gemeinsam: Zu einem Gottesdienst kamen in Berlin Oberhäupter der altorientalischen, katholischen, evangelischen und orthodoxen Kirchen zusammen. Doch es gab auch Kritik.

  Artikel lesen

Papst verurteilt Ausgrenzung behinderter Menschen

Papst verurteilt Ausgrenzung behinderter Menschen

Gesellschaft -  Ein Menschenbild, das sich an Nützlichkeit orientiert, bringt viele dazu, Menschen mit Behinderung als minderwertig anzusehen, bedauert Papst Franziskus. Darauf hat er eine klare Antwort.

  Artikel lesen


Social Media

Hat der Papst das wirklich nötig?

Hat der Papst das wirklich nötig?

Papst -  Die Unterschriftenaktion "Pro Pope Francis" ist ein lange überfälliges Signal, meint katholisch.de-Redakteur Tobias Glenz. Kollege Kilian Martin widerspricht: Das Glaubensbekenntnis reiche als Petition.

  Artikel lesen

Weiter Debatte um "ökumenischen" Religionsunterricht

Weiter Debatte um "ökumenischen" Religionsunterricht

Bildung -  Immer weniger Schüler sind katholisch oder evangelisch. Daher soll in NRW bald gemeinsamer Religionsunterricht für beide Konfessionen angeboten werden. Doch daran gibt es Kritik von katholischer Seite.

  Artikel lesen


Shop

Impressum  |  Über uns  |  Datenschutz  |  © 2017